85 gehörlose Zahntechniker und kein bisschen leise

26. - 28. Februar 2016 – Das 5. Deaf Dental Forum in Cuxhaven

Das Meisterstück

Die drei Tage, wie sie laut Programmheft angekündigt waren, waren gefühlt wie ein einziger. Der Cuxhavener ZTM André Thorwarth der Botschafter und Schirmherr für hochwertige dentale Fortbildung für gehörlose Zahntechniker hat wieder einmal sein Meisterstück abgelegt: Mit seinen zehn hochkarätigen Referenten und ihren aktuellen und interessanten Themen hat er wieder einmal sein 5. Deaf Dental Forum Ende Februar 2016 mit Bravour und Anerkennung von allen Seiten auf und über die Bühne gebracht.

mehr Foto hier

10. März 2016

5. DEAF DENTAL FORUM 2016

Liebe hörgeschädigte Zahntechniker,

nach den erfolgreichen Deaf Dental Forum im Jahre 2005, 2007, 2010 und 2013 findet das 5. Deaf Dental Forum von 26.-28.Februar 2016 in Cuxhaven statt.

Trotz rasante dentale technische Entwicklungen wie z.B. CAD/CAM und Auslandszahnersatz etc. ist es immer noch wichtig, an zahntechnischen Weiterbildungen teilzunehmen und die berufliche Zukunft zu sichern.

28. September 2015

Seminar für taube Selbständige in Cuxhaven erfolgreich verlaufen

Der Kommunikationstrainer Dr. Ulrich Hase leitete das Seminar „Karriereplanung“, an dem sieben taube Selbstständige und Arbeitnehmer in leitenden Positionen letztes Wochenende teilnahmen.

Zu Beginn stellten sich die Teilnehmer vor. Sie erzählten von sich und ihren Erwartungen an das Seminar. Im Anschluss wurden Schwächen der Teilnehmer (z.B. Angst vor Nähe, Distanz, Ordnung oder Unordnung) thematisiert und durch den Referenten analysiert. Dadurch konnte man das eigene ICH gut einschätzen lernen. 

06. Mai 2011

3. Deaf Dental Forum für gehörlose Zahntechniker in Cuxhaven

Vom Hören und Sehen - zum Verstehen und Begreifen | Foto by Oliver Bardt

Volles Haus und professionelle Vorbereitung
Zum dritten Mal ist ein Deaf Dental Forum erfolgreich über die sprichwörtliche Bühne gegangen. Wiederum in Cuxhaven in den neurenovierten hellen Räumen der dortigen Kurverwaltung. Initiator war wieder einmal mehr ZTM und Laborinhaber André Thorwarth, der es geschafft hatte, den Vortragsraum nicht nur für insgesamt knapp 100 Mitwirkende und Zuhörer bequem bestuhlen zu lassen, sondern auch mit High-End Technik in erster Linie gehörlose Zahntechniker mit interessanten Vorträgen für ihre Anreise - teilweise von bis zu 1000 km - zu entschädigen und fachlich zu verwöhnen. 

26. Februar 2010

Zahntechnikermeister André Thorwarth organisierte in Cuxhaven Kongress mit 90 Teilnehmern

Zahntechniker und Zahnärzte aus ganz Deutschland und ein Österreicher verbrachten von 2.-4. Februar 2007 in Cuxhaven. Dort veranstaltete der Zahntechnikermeister André Thorwarth zum zweiten Mal einen Kongress „Deaf Dental Forum“ speziell für hörgeschädigte Zahntechniker und Zahnärzte.

55 hörgeschädigte Zahntechniker waren angereist, außerdem acht Gebärdensprachendolmetscher, Referenten ZTM Jochen Peters, ZTM Karl-Heinz Körholz, ZTM Frank Willershäuser, ZT Martin Holz, ZTM Patrick Rutten aus Belgien, ZTM Achim Ludwig und Massimiliano Trombin, Dipl.-Ing. und Zahntechniker Sascha Metzner. Vertreter von den Dentalfirmen Nobel Biocare, Straumann, DeguDent, Wieland Dental, Steco-System-Technik, Metalor Dental und Picodent sowie Cuxhavener Zahnärzte.          

02. Februar 2007

Tif Totalprothetik in Funktion

Se(h)minare für Gehörlose in Cuxhaven - Karl-Heinz Körholz Vom Nachahmen zum Verständnis

Der erste Kontakt

Ich erinnere mich noch gut, dass ich während meiner Ausbildung zum ersten Mal zwei gehörlosen Zahntechnikerinnen begegnet bin. Da ich sie nicht verstand, konnte ich mit ihnen „nichts so recht anfangen“. Deshalb gab es zunächst so gut wie keine Kommunikation. Mein damaliger Ausbildungschef aber war überaus zufrieden ihnen. Sie waren fleißig und schnell. Während der Arbeitszeit fielen sie mir kaum auf. Das änderte sich aber in den Pausen, in denen sie sich äußerst lebhaft und mit „Händen und Füßen“ unterhielten. Sie waren verheiratet, hatten Kinder und lebten ihr Leben offensichtlich genau wie wir Hörenden, mit Ausnahme ihrer Behinderung. Diese schienen sie aber erstaunlich gut meisterten.

23. September 2005